Honig Massage,


wenn sie Ihren Körper entgiften und Ihren Rücken so richtig durchblutet haben möchten, dann empfehle ich Ihnen diese Massage. Sie tut dem Körper sehr gut, da der Honig Gifte und Schlacken aus dem Körper zieht.

 

Die Honig Massage stammt aus Russland, der Mongolei und aus Tibet.

Die Durchblutung wird kräftig angeregt und alle abgestorbenen Zellen, Salze und Schlacken werden ausgeschieden. Der Körper wird dabei neu belebt und der gesamte Organismus gestärkt.

 

Die Honig Massage ist keine Entspannungsmassage, da mit dem Honig die Gifte aus dem Körper durch eine Zupftechnik gezogen wird und das kann weh tun, muss aber nicht. Das sollte nur vorher erwähnt werden.

 

Üblich sind bei einer Honig Massage 2-3 Durchgänge, je Durchgang ca 10 Minuten.

 

Die Honig Massage führe ich am Rücken durch, der vorher ein Peeling mit meinen Garshan-Seidenhandschuhen genießt, um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen und um optimal für die Massage vorbereitet zu sein.

 

Vorhandene Haare auf dem Rücken, sollten nach Möglichkeit vorher entfernt werden.

 

Für die Massage verwende ich Blütenhonig.

 

2 Durchgänge ca 30-35 Minuten 25 Euro.

3 Durchgänge ca 50-55 Minuten 35 Euro.

 

 

Für eine Honigmassage gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten,

 

- Stress, Kopfschmerzen, Migräne, Wetterfühligkeit,

- Kreislaufprobleme,

- Nervenstörungen aller Art,

- Appetitmangel,

- Arthrose,

  um nur einige zu nennen.

 

 

Kontraindikationen

 

- offene Wunden,

- Hautprobleme,

- Blutungen im Körper,

- Honigallergie, Ekzeme,

- Infektionskrankheiten,

- Tumore,

- akuter Schlaganfall.

 

Bei der Honig Massage kann es zu Entgiftungserscheinungen und zu einem aufflackern alter chronischer Leiden kommen, diese sind als Erstverschlimmerung zu sehen und positiv zu bewerten.