Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

 

Marie von Ebner Eschenbach